Dienstag, 22. August 2017
Notruf: 112

Rettungsdienst

Der Rettungsdienst in Sendenhorst wurde bis 1988 durch die Feuerwehr Sendenhorst gestellt. In Zusammenarbeit mit der Stadt Drensteinfurt wurde ein RTW in der wachen Drensteinfurt und ein KTW in Sendenhorst stationiert.
Besetzt wurden die Fahrzeuge durch freiwillige Kräfte der Feuerwehren.
Ab 1988 wurde der Rettungsdienst umorganisiert und die Trägerschaft ging an den Kreis Warendorf, der nun eine hauptamtlich besetzte Rettungswache neben dem Feuerwehrgerätehaus in Sendenhorst betreibt.
Hier ist ein RTW stationiert.
Am St.Josef-Stift in Sendenhorst ist ausserdem ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) stationiert, um die notärztliche Versorgung zu gewährleisten.

20130614 145854 1

Drucken E-Mail