Grillsaison

Verfasst am .

 810545 M

Sicherheit beim Grillen

Bei der Freude am Grillen sollte nie ausser Acht gelassen werden, hier wird mit Feuer hantiert. Sicherheit sollte das Wichtigste sein.  


Die allergrößte Gefahr geht von den „Anzündhilfen“ aus!

Um die Holzkohle rasch anzuzünden, greifen unbelehrbare Grillfreunde zu Spiritus, Alkohol, Lampenöl oder gar zu Benzin. So wird dieses Spiel mit dem Feuer extrem gefährlich:
Durch Verdunstung der flüssigen Brennstoffe entsteht ein hochexplosives, brennbares Gas/Luft-Gemisch in Form einer Gaswolke, die bis zu drei Meter Durchmesser haben kann. Beim Anzünden der Grillkohle kommt es dann zu einer Verpuffung, die Ursache von schweren Brandverletzungen ist. Durch einen Flammenrückschlag kann auch der gesamte Brennstoffbehälter (z.B. Spiritusflasche, Benzinkanister) in der Hand explodieren und zu schwersten Brandverletzungen am ganzen Körper führen.
Eine besonders große Gefahr besteht, wenn sich Kinder in der Nähe des Grills aufhalten. Bei einer eventuell auftretenden Stichflamme oder einer Verpuffung sind besonders der empfindliche Gesichtsbereich und der Oberkörper von den Verbrennungen betroffen.
Darüber hinaus dringen Benzin und Lampenöl in die Holzkohle ein und führen zu einer erheblichen Rauch- und Geruchsbelästigung bei der Verbrennung. Die gesundheitsgefährdenden oder giftigen Verdampfungs- und Schwelprodukte einiger Anzündhilfen können ferner die Lebensmittel verderben, wenn das Grillgut vor deren vollständigen Verbrennung aufgelegt wird.

123668 M


Anforderungen an Grillanzünder

Zum sicheren Spaß wird das Grillen seit 1996 mit nach DIN 66358 geprüften und von DIN-CERTCO zertifizierten Anzündhilfen, die weder verpuffen, noch explodieren können und keine Geschmacksbeeinträchtigungen verursachen. Deshalb sollten nur solche Grillanzündhilfen benutzt werden. 
Ob dabei feste, pastöse, gelartige oder flüssige Anzündhilfen verwendet werden, hat dann keinen Einfluss auf die Sicherheit.


ACHTUNG:

Im Wald hat der Grill nichts zu suchen. Es ist ausdrücklich verboten dort zu Grillen!
Viele Waldbrände entstehen durch den leichtsinnigen Umgang mit dem Grill im Wald. Jedes Jahr gibt es hierbei viele Opfer zu
beklagen. 

Drucken