Funktechnik und Alarmierung

Digitalfunk und Alarmierung

Die Alarmierung der Feuerwehr Sendenhorst, wird von der Kreisleitstelle in Warendorf durchgeführt. Alle Feuerwehranhörige-innen, bekommen einen Digitalen Meldeempfänger (DME) zur Verfügung gestell, sobald sie den Grundlehrgang absolviert und das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.
Zusaätzlich zu der Alarmierung per DME benutzen wir die Zusatzalarmierung "Firemergency" der Fa. Alamos. Diese Zusatzalarmierung bildet eine Rückfallebene, falls sich der DME in einem Funkloch befindet und nicht auslöst. Die Einsatzkräfte können die App "Apager" auf Ihren Smartphones installieren, Die in diesem Fall die Alarmierung übernimmt.
Von den Einatzleitwagen und den Zentralen der Feuerwehrgerätehäuser, kann eine Alarmierung durch Firemergency, auch vom Personal des Fahrzeuges, bzw. den Zentralen, unabhängig von der Leitstelle alarmiert werden, was besonders bei Großschadenslagen praktiziert wird,
Die Alarmierung unserer Wehr wird in verschieden Alarmgruppen eingeteilt, damit immer eine optimale Anzahl an Einsatzkräften alarmiert werden kann.
Hier gibt es neben den Funktionsbereichen auch eine Stichwort- und Tageszeitbezogene Alarmierung, welche die erforderliche Anzahl von Einsatzkräften alarmiert.
Die Administration der Zusatzalarmierung wird von Ralf Willinghöefer erledigt, die einrichtung der Funkgeräte und DME von Klaus Gersmeier und Tanja Kuhaupt.